​7 smarte Tricks, mit denen ihr leicht für mehr Platz sorgt

Solicita Cotización

Número incorrecto. Por favor, compruebe el código del país, prefijo y número de teléfono.
Al hacer clic en 'Enviar' confirmo que he leído los Política de protección de datos y acepto que mi información anterior sera procesada para responder a mi solicitud.
Nota: Puedes cancelar tu consentimiento enviando un email a privacy@homify.com con efecto futuro

​7 smarte Tricks, mit denen ihr leicht für mehr Platz sorgt

Tobias Weber Tobias Weber
Cocinas de estilo rural de homify Rural
Loading admin actions …

Die Themen Ordnung und Stauraum sind zwei wahre Dauerbrenner, wenn es um die eigenen vier Wände geht, oder? Wer kann schon von sich behaupten, nach einem anstrengendem Tag die Wohnung noch einmal gründlich aufzuräumen oder gar das Staubtuch anzurühren? Doch nicht nur allein das. Je länger wir an dem Ort, den wir Zuhause nennen verweilen, desto mehr und mehr Dinge häufen sich dort an. Manches nützlich, manches vielleicht nicht so sehr. Die Vase aus dem tollen Mittelmeerurlaub. Die selbstgemachte Schale vom Trödelhändler. Alles Dinge, die nach und nach unser Zuhause immer voller erscheinen lassen. Und ehe man sich versieht, leidet das ehemals harmonische Wohngefühl unter all den tollen Dingen, die man um sich herum drapiert hat. Dann hilft nur eins: radikal ausmisten. Oder aber, ihr findet ganz neue Wege, ohne größere Umbauten neue Lösungen für mehr Platz und Stauraum zu finden. Dort können dann nicht bloß dekorative Elemente, sondern auch ganz praktische Dinge verstaut werden. Viel Spaß mit sieben smarten Tricks, mit denen ihr leicht für mehr Platz in eurem Zuhause sorgen könnte. Freunde des smarten Designs werden hier ihre helle Freude haben – alle anderen natürlich auch!

​1. Optimale Raumgestaltung: Nicht nur hübsch, sondern auch praktisch

Bevor wir unsere Reise in die Welt der smarten Lösungen für mehr Raum in eurem Zuhause widmen, etwas ganz Allgemeines zum Thema Raumausstattung bzw. Raumgestaltung. Seien wir doch mal ehrlich: Die meisten Bilder von Haus- und Wohneinrichtungen, die wir in den Hochglanz-Magazinen zu sehen bekommen, sind völlig unrealistisch. Besonders dann, wenn man sich vorstellt, wie in diesen perfekt durchgestylten Design jemand wie wir seinen Alltag dort gestalten sollte. Lasst euch also nicht täuschen. Eine optimale Raumgestaltung sollte euch das Leben im Alltag so angenehm wie möglich machen. Es ist also völlig in Ordnung, wenn man sich als Familie mit Kleinkindern für einen Teppich entscheidet, auf dem man etwaige Flecken nicht sofort erkennt. Oder wenn die Kissen-Deko auf der Couch zurückhaltender ausfällt – zum Beispiel wegen dem Hund. Die optimale Raumgestaltung ist praktisch orientiert und bietet von Anfang an viel Stauraum.

​2. Smarter Trick für jedes Design: Schrankwand mit Spiegel

Marylebone Cuartos de estilo moderno de LEIVARS Moderno
LEIVARS

Marylebone

LEIVARS

Glaubt es oder nicht, aber von verspiegelten Schranktüren können wir einfach nicht genug bekommen. Als wahrer Klassiker in Sachen smartem Design ist diese Kombination aus vielen modernen Schlafzimmern überhaupt nicht mehr wegzudenken. Die Spiegel-Schrankwand lässt nicht nur geschickt die wuchtige Erscheinung des Kleiderschrank nahezu unsichtbar werden. Durch die Spiegelung wirkt der Raum optisch ungleich größer – und heller. Zwei Eigenschaften, die unser Wohlbefinden im Schlafzimmer ganz automatisch steigern. Übrigens: Schiebetüren lassen sind nur platzsparend, sondern erlauben auch eine zusätzliche Ordnung innerhalb des Schranks – zum Beispiel Business und Casual.

​3. Multifunktionale Möbelstücke

Salas de estilo ecléctico de homify Ecléctico

Hat jedes Möbelstück und jede Dekoration erst einmal ihren festen Platz gefunden, möchte man verständlicherweise nicht so schnell alles wieder ändern müssen. Oftmals bedeuten neue Möbel oder neue Ausrichtungen auch gleichzeitig eine Veränderung des Wohngefühls. All das will natürlich wohl überlegt sein. Doch wie wäre es, wenn man in die bereits vorhandenen Struktur einfach mehr Stauraum hineinzaubern könnte? Multifunktional heißt das magische Wort, von dem hier die Rede ist. Zum Beispiel eine Sitzbank mit integrierter Truhe und Weinregal in der Seite? Ist das nicht einfach genial? Mulitfunktional, da platzsparende Aufbewahrung und Sitzmöglichkeit zugleich. Viele weitere Möbel, die nicht nur stylisch anzuschauen sind, sondern zudem unglaublichen Mehrwert bieten? Nichts leichter als das: Multifunktionale Möbelideen perfekt für kleine Häuser. Lasst euch inspirieren!

​4. Transparentes Wandregal: Praktisch und stylisch zugleich

Peponi House Cocinas de estilo tropical de STUDIO [D] TALE Tropical
STUDIO [D] TALE

Peponi House

STUDIO [D] TALE

Besonders in kompakten Räumen, deren Grundriss begrenzter ist als die eigenen Ideen, die man für diesen Raum hat, stehen wir immer wieder vor großen Herausforderungen. Ein wahres Alleskönner in Sachen smarter Stauraum ist natürlich das Wandregal. Dies lässt sich meist ganz einfach auch nachträglich installieren – und ist perfekt an den Raum anpassbar. Doch was wäre, wenn das Holz des Regals den Raum optisch kleiner wirken oder gar dunkler wirken lässt? Ein Regal mit knapp bemessenen Böden lässt nicht gerade geräumiges Wohlgefühl aufkommen, oder? Zum Glück haben wir die perfekte Antwort für dieses Problem: Plexiglas! Wandregale aus bunten Plexiglas sind nicht nur teils transparent, sie lassen das Licht perfekt passieren und geben mit ihrer farbigen Frische besonders kleinen Räumen die passende Dynamik. Leicht zu reinigen und in Sachen Stabilität dem hölzernen Wandregal in Nichts nachstehend die perfekte Alternative! Weitere, toller Nebeneffekt: Dank der Transparenz hat man stets alles im Blick.

​5. Weniger ist mehr: Die Kraft des Minimalismus

Wir alle kennen dieses Phänomen. Über die Jahre sammeln sich in unserem Haushalt mehr und mehr Dinge an. Manches davon kommt dann und wann zum Einsatz, anderes wiederum verschwindet schnell auf Nimmerwiedersehen im Keller oder auf dem Dachboden. Besonders schwierig sind allerdings jene Elemente, die man einst in der Wohnung aufgestellt hat, dann jedoch irgendwann einfach nicht mehr sieht. Man übersieht sie geradezu. Und ehe man sich versieht, leidet das Wohngefühl unter einer Vielzahl von dekorativen Elemente, die eigentlich gar nicht zusammen passen. Hier gilt: Weniger ist mehr! Die Kraft des Minimalismus funktioniert. Wer offen und ehrlich die Einrichtung seines eigenen Zuhauses hinterfragt bzw. regelmäßig ausmistet, der kommt schnell dahinter, was wirklich stört und was nicht. So befreit man Stauraum auch ganz effektiv von altem Ballast – oder hält sein kleines Zuhause ordentlich und damit optisch geräumig. Weiterer Vorteil des minimalistischen Stils: Man sieht sofort, was überflüssig ist. Auch wird es plötzlich viel leichter, Ordnung zu halten! Kein Wunder also, dass der minimalistische Stil überwältigender Beliebtheit erfreut!

​6. Dekor-Elemente perfekt inszenieren

Balcones y terrazas de estilo clásico de homify Clásico

Während im modernen Design häufig neutrale Farbpaletten vorherrschen, mögen viele von uns das Farbige in unserem Zuhause, oder? Bunte oder gar knallige Dekor-Elemente sind wunderschön anzuschauen, leider ziehen sie aber auch alle Blicke auf sich – und können ein Raum schnell überfrachten. Insbesondere Kissen neigen hier schnell dazu, mehr Raum einzunehmen, als es der Wohnraum es eigentlich hergibt. Hier gibt es allerdings gleich mehrere Tricks, mit denen man dem farblichen Dilemma doch noch zu einer spektakulären Lösung verhelfen kann. Möbelstücke wie Bodenbelang in einem einheitlichen, schlichten Design eröffnen eine gute Bühne für das Farbenspiel. Je weniger Gestaltungselemente sich um die kräftigen Farben gruppieren, desto harmonischer und vor allem optisch geräumiger ist der Eindruck.

​7. Smarte Stauraumlösung: Regal in der Schranktür

Bespoke oak larder Cocinas de estilo rural de homify Rural
homify

Bespoke oak larder

homify

Schränke, ob als Unter- oder Hängevariante haben insbesondere in unserer Küche einen unschätzbaren Vorteil: Sie verbergen das Chaos, dass sich hinter ihren Türen ihnen befindet. Die aufgetürmten Töpfe, die in Eile kaum sortierten Kaffeetassen. All das verschwindet elegant hinter der Schrankfront. Die Küche wirkt so auch dann noch aufgeräumt, wenn wir mal weniger Zeit für ihre Ordnung aufbringen konnten. Eine formschöne Alternative, um mehr Stauraum innerhalb unserer Schränke zu gewinnen, sind kleine Regale in der Schranktür. Hier finden neben kleinen Gefässen zum Beispiel auch Gewürze ihren Platz. Im Alltag schnell erreichbar und mindestens genauso schnell wieder verstaut. Eine smarte Stauraumlösung, die hilft, mehr Raum in der Küche für die wirklich wichtigen Dinge zu lassen – zum Beispiel Platz auf der Arbeitsfläche. Tolles Detail: Schubladen für Besteck und weniger häufig genutzte Utensilien.

Fachada con iluminación nocturna modelo Chipiona Casas inHaus Casas modernas de Casas inHAUS Moderno

¿Necesitas ayuda con tu proyecto?
¡Contáctanos!

¡Encuentra inspiración para tu hogar!